Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

CHC-FloodS

Projektname:Coupled hydrological – climate modelling of floods at small and medium scales in Styria (CHC-FloodS)
ProjektleiterIn:Christian Reszler (Joanneum Research, Gesamtleitung)
Heimo Truhetz (Uni Graz)
Projektteam:Heimo Truhetz (Post-Doc, Projektleitung Uni Graz)
Marie Piazza (Post-Doc)

Fördergeber:

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms "ACRP 6th Call" durchgeführt.
Dauer:Mär. 2014 - Aug. 2017

 

Abstrakt:

Ziel des Projekts ist die Erstellung eines gekoppelten Klima-Hydrologie-Modellsystems auf Einzugsgebietsskala als Werkzeug für Analysen der Auswirkung des Klimawandels auf den Wasserhaushalt, im Besonderen Hochwasser. Hoch aufgelöste Klimamodellergebnisse werden hinsichtlich der Nachbildung der maßgebenden Hochwasser auslösenden Mechanismen evaluiert und als Input in ein hydrologisches Modell verwendet, um die entsprechenden simulierten Zeitreihen des Abflusses hinsichtlich Hochwasserereignisse zu untersuchen. Die Evaluierung erfolgt an Kriterien, z.B. Wetterlage, Saisonalität, etc., die aus einer Analyse von aufgetretenen Hochwasserereignissen definiert werden. Die Arbeiten werden in einer kleinen „Multi-Modell-Ensemble“ Studie unter Verwendung von zwei mit Re-Analysen betriebenen regionalen Klimamodellen (Zeitraum 1989 bis 2010) mit unterschiedlichen Gitterweiten durchgeführt (50 km, 12,5 km, 3 km).Zur Demonstration wird das Modellsystem basierend auf eine Klimasimulation mit konvektionsauflösender Gitterweite (3 km) angewandt. Als Testgebiet wurde der südliche Teil der Steiermark gewählt, da in dieser Region lokale Starkregen sehr häufig zu Hochwässern führen. Aus dem Projekt werden Schlüsse über den Nutzen der hohen Auflösung im Klimamodell gezogen, sowie über die generellen Anforderungen der Hydrologie an die Klimamodellierung, vor allem zur Überbrückung der Skalen zwischen den beiden Modellfamilien.
 

Mag. Dr.rer.nat.

Heimo Truhetz

Telefon:+43 316 380 - 8442


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.